Kamishibai – Japanisches Papiertheater

ab April 2018: Kamishibai-Projekt mit Grundschulkindern von der Grundschule Breewaterweg. Kamishibai ist eine aus Japan stammende Erzählform, bei der Geschichten frei erzählt werden. Während der Erzählung werden in einem kleinen Papiertheater einprägsame und einfache Bilder gezeigt. Dabei entsteht eine besondere Erzählatmosphäre. Anhand der Bilder wird der logische Aufbau einer Geschichte für die Zuhörer verdeutlicht, Bildrezeption und Hörerfahrung miteinander verbunden. Durch die Bildunterstützung haben Kinder (und Erwachsene), die über wenig Wortschatz verfügen, die Möglichkeit, den Inhalt der Geschichten zu verstehen. Geschichten mit Kamishibai eignen sich aus diesem Grund auch hervorragend für mehrsprachiges Erzählen. Erzählen ist ein sehr lebendiger und vielschichtiger Umgang mit Sprache. Kinder lernen die kontext-unabhängige Verwendung von Sprache, narrative Kompetenz und Geschichtenstrukturen kennen.

In diesem Projekt entwickelt die Theaterpädagogin Stefanie Becker mit 12 Grundschulkindern eine eigene Geschichte. In Kooperation mit einer Kunstpädagog*in oder Kunstlehrer*in gestalten die Kinder auf Grundlage ihrer Geschichte Kamishibai-Bilder. Mit dem Kamishibai wird das freie Erzählen der Geschichte erprobt und dann auf dem Festival „Farbenfroh“ zur Aufführung gebracht.